ich_mache_mit - WIR SIND TIDDISCHE

Wir sind Tiddische
Direkt zum Seiteninhalt
Hilfe zur Selbsthilfe

Ja, so könnte man die Aktion der Samtgemeinde Brome nennen.

Seit dem 2. April liegen Blühsaatmischungen in den verschiedenen Gemeinden zur kostenlosen Abgabe aus.
Angeregt durch ein Frage während einer Informationsveranstaltung zum Eichenprozessionsspinner am 28.01 2019 in Parsau, was jeder tun kann, um die Ausbreitung des Eichenprozessionsspinners einzudämmen, wurde seitens der Samtgemeinde Brome nicht geredet sondern direkt gehandelt.
Kurzerhand entschloss sich die Samtgemeinde bzw. unsere Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann, Blühsaatmischungen in ihren Gemeinden Bergfeld, Ehra-Lessien, Parsau, Rühen, Tiddische, Tülau und in Brome zu Verfügung zu stellen.
So liegen dort Samenmischungen in 2 verschiedenen Größen (25qm & 100 qm) aus.
Immer mehr Gärten werden in Steingärten umgewandelt. Oft aus Zeitmangel für die Pflegen und ohne zu wissen, was das für Folgen haben kann und hat.
Auch Gemeinden folgen vermehrt diesem Tun, wie in einem Artikel der WAZ zu lesen ist >>>ZUM ARTIKEL HIER KLICKEN<<<
Es ist als Denkanstoß gedacht, selbst und mit wenig Aufwand etwas bewegen.
Deshalb ist diese Aktion ein schönes und natürliches Entgegenwirken.
Lt. Aussage von Frau Peckmann soll aller Voraussicht nach diese Aktion im kommenden Jahr wiederholt werden.
Eine Bitte an alle, die sich eine Saatmischung bei der Gemeinde abgeholt haben.
Sollte etwas übrig sein, einfach weitergeben, oder richtig einlagern und nächstes Jahr wieder dabei sein.
Für all diejenigen, die es nicht geschafft haben, sich eine Samentüte abzuholen und dennoch tätig werden wollen.
Der verteile Samen ist eine Mischung aus einem nützlichem Anteil an Samen und auch was fürs Auge.
Die genauen Bezeichnungen sind:
Blühstreifenmischung BS 1 erhältlich z.B. im Raiffeisenmarkt Brome
Blumenwiesensamen Kiepenkerl auch erhältlich u.a. im Raiffeisenmarkt Brome

Wann und wie sähe ich aus?
Die beste Aussaatzeit ist bis Ende April.
Den Boden dazu etwas auflockern, 1 g Saatgut/qm in die Erde bringen, mit der Harke in die Erde einarbeiten und andrücken. Gut wässern.

Wie lagert man Blumensamen?
Das wichtigste bei der Lagerung von Blumensamen ist Trockenheit: Je trockener Saatgut gelagert wird, desto besser bleibt die Keimfähigkeit erhalten. Feuchtes Saatgut kann hingegen schnell beginnen zu schimmeln. Auch eine niedrige und stabile Lagertemperatur, am besten zwischen 0 und 10 °C, sowie Dunkelheit sollten gegeben sein. Am besten werden Blumensamen in luftdicht verschließbaren und lichtundurchlässigen Behältern aufbewahrt, die beispielsweise in einem ungeheizten Raum oder im Keller gelagert werden.

Wie lange halten Blumensamen?
Bei trockener Lagerung an einem dunklen und kühlen Ort können sich Blumensamen einige Jahre lang halten. Sehr gut getrocknetes Saatgut kann unter Luftabschluss sogar bei -18 °C aufbewahrt werden. In dieser Tiefkühllagerung hält es sich zehn bis zwanzig Jahre lang.

Was enthält die Blühstreifenmischung BS 1 genau

Was enthält der Blumenwiesensamen Kiepenkerl
Wiesen-Rispengras, Rot-Schwingel, Esparsette, Wildblumen, Kräuter

Ist das nur für die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners gut?
Nein! Auch gegen den extremen Rückgang der nützlichen Insekten zur Blütenbestäubung ist es eine Unterstüzung.
Der Bund hat weitere Tipps dazu herausgebracht >>>ZUM ARTIKEL HIER KLICKEN<<<
Infoblatt des Landkreises Gifhorn Insektenförderung >>>ZUM INFOBLATT HIER KLICKEN<<<


Informiert wurde über diese Aktion durch das Bromer Blatt Ausgabe vom 29.03.2019 (Titelblatt). >>>ZUM ARTIKEL HIER KLICKEN<<<


Zurück zum Seiteninhalt